Starte dein Jahr 2020 mit etwas Zeit für Dich

Bist du bereit für deinen Start ins Jahr 2020? 

Ein weiteres Weihnachten das du erfolgreich hinter dich gebracht hast. Du hast die Suche nach den passenden Geschenken in der hektischen Vorweihnachtszeit erfolgreich gemeistert und auch die zahlreichen Treffen mit deiner Familie ohne großes Drama überstanden. Dennoch fühlst du dich nach all dem Weihnachtstrubel ausgelaugt und so gar nicht erholt und ausgeruht. Genau deshalb sind wir der Meinung, dass du dir zu Beginn des neuen Jahres etwas Zeit für dich verdient hast.

Wahrscheinlich beginnt das neue Jahr für dich mit den üblichen Aufgaben. Während es für die Kinder zurück in die Schule geht, heißt es für dich zurück an den Schreibtisch. Der Stapel an liegengebliebenen Aufgaben türmt sich vermutlich und zu guter Letzt sitzen dir unangenehme Deadlines im Nacken. In solch einer Zeit kommt der erholsame Schlaf, die Zeit für gemütliche Abende mit den Liebsten oder unterhaltsame Aktivitäten mit den Kindern meist zu kurz. Neben all den Aufgaben Zeit für sich zu finden scheint daher unmöglich.
Vorsätze fürs neue Jahr


Neues Jahr, alte Gewohnheiten

Den Vorsatz “Neues Jahr, Neues Ich” kannst du so langsam nicht mehr hören? Dann solltest du vielleicht davon absehen dir überambitionierte Vorsätze für das neue Jahr vorzunehmen. Lege den Fokus stattdessen auf Dinge die du hinter dir lassen möchtest. Auf diese Weise ersparst du dir das Gefühl, deinen eigenen Ansprüchen nicht gerecht werden zu können.


Die unangefochtene Nummer Eins aller Neujahrsvorsätze ist wohl noch immer Sport. Dieser Vorsatz scheint jedoch genauso wie jeder andere nur so lange anzutreiben, bis auch das letzte bisschen Motivation verschwunden ist. Setzt man das Ziel aber nicht ganz so hoch, ist es einfacher am Ball zu bleiben und das Ziel nicht aus den Augen zu verlieren. In jedem Fall solltest du den Fokus im Jahr 2020 auf dein eigenes Wohlbefinden setzen. Dabei geht es vor allem darum, sich Zeit für sich zu nehmen und das egal wie voll gepackt und stressig der Alltag zu sein scheint.




Plane deine Auszeit

In der Regel sollte die Planung deiner Auszeit keine allzu große Herausforderung darstellen. Besonders in der heutigen Zeit sollte es dank der innovativen Technologien und digitalen Neuerungen ein Kinderspiel sein, die eigene Zeit richtig einzuplanen. Vermutlich findest du auf deinem Handy bereits zahlreiche Tools die dir die Planung erleichtern, wie zum Beispiel eine To-Do-List, einen Kalender, etc.. Sollte dir die Auswahl an vorinstallierten Tools nicht ausreichen, findest du weitere Apps in deinem App Store. Besonders hilfreich: die Funktion den eigenen Kalender mit dem des Partners oder einer beliebigen anderen Person synchronisieren zu können. Auf diese Weise können Termine auf die einer anderen Person abgestimmt werden und auch gemeinsame Unternehmungen unkompliziert geplant werden. Ebenso hast du die Möglichkeit mit Hilfe dieser Tools deine tägliche / wöchentliche Auszeit zu planen und diese somit fest in deinen Terminkalender zu integrieren. Auf diese Weise verlierst du deine Auszeit nicht mehr aus den Augen und schaffst eine Routine die dir den Alltag erleichtern wird.
Auszeit im Alltag


‘Me Time’ Beschäftigungen

Um möglichst viel aus deiner Auszeit rausholen zu können, solltest du dir überlegen bei welchen Aktivitäten du besonders gut abschalten kannst. Hierbei gilt: orientiere dich nicht an deinen Mitmenschen, sondern lege den Wert auf Dinge, die für dich am effektivsten erscheinen. Wir haben dir einen kleine Auswahl an Dingen zusammengestellt, die für uns besonders erholsam sind.

Erholsamer Schlaf 

Schlaf ist nicht gleich Schlaf. Für einen besonders erholsamen Schlaf sollte man frühzeitig ins Bett gehen, um dem Körper genug Zeit zum runterfahren zu geben. Andernfalls fühlt man sich am nächsten Tag vermutlich genauso gestresst wie am Abend davor. Oftmals hilft es, sich nicht nur einen Wecker zum Aufstehen, sondern auch einen Wecker zum Einschlafen zu stellen. So kannst du sicherstellen, dass du beim gemütlichen Fernsehabend nicht die Zeit aus den Augen verlierst und rechtzeitig ins Bett gehst. Nur so kannst du das maximal Mögliche aus deinem nächtlichen Schlaf rausholen.

Sich selbst ausführen

Es macht nichts, wenn Leute dich anstarren, weil du alleine ins Kino, Theater, oder auf ein Konzert gehst. Genieße es, dich nicht nach der Filmauswahl anderer richten zu müssen und das Popcorn ganz für dich alleine zu haben.

Sport

Statt Fitnessstudio tut es auch ein zügiger Spaziergang an der frischen Luft, um den Körper in Schwung zu bringen und den Kopf frei zu bekommen. Wenn du also das Gefühl hast, für sportliche Aktivitäten wie Joggen, Fitnessstudio & Co. keine Zeit zu haben, dann solltest du versuchen möglichst viele Spaziergänge in deinen Alltag einzubauen.

Tagebuch schreiben

Halte die wichtigen Ereignisse in deinem Leben in einem Tagebuch fest. Durch das Reflektieren erlebter Ereignisse lernt man nicht nur aus seinen eigenen Fehlern sondern hat die Möglichkeit besonders schöne Momente noch einmal gedanklich zu durchleben. Außerdem kannst du so besondere Ereignisse auf lange Zeit festhalten.

Ein neues Hobby

Egal ob Malen, Basteln, Fahrrad fahren, oder Musik hören, ein Hobby bietet die Möglichkeit dem Kopf freizubekommen und abzuschalten. Auf jeden Fall genau das Richtige für eine Auszeit im stressigen Alltag.

Ein Buch lesen

Ziemlich selbsterklärend und vermutlich die typische Beschäftigung um Abzuschalten. Dennoch machen es die meisten Menschen viel zu selten. Schnapp dir also ein gutes Buch und nimm dir Zeit zum Lesen.

Lachen

Lachen ist gut für die Seele. Egal ob mit Freunden, Kollegen, oder alleine vor dem Fernseher, Lachen wirkt sich positiv auf deine Stimmung aus.

Sich verwöhnen lassen

Du musst nicht viel Geld in eine besondere Spa-Behandlung investieren. Sich verwöhnen lassen kann auch bedeuten, eine heiße Dusche oder ein langes Bad zu nehmen. Besonders nach einem langen Arbeitstag, ist ein Bad genau das Richtige um abzuschalten.

Reisen

Es muss nicht eine Reise an das andere Ende der Welt sein. Auch bei einem Ausflug in eine andere Stadt kommt man auf andere Gedanken und fasst neue Energie für den Alltag.



Egal für welche Beschäftigung du dich entscheidest, wichtig ist vor allem dass du dich voll und ganz auf dich konzentrierst. Nur so kommst du in deiner kleinen täglichen Auszeit voll auf deine Kosten und sammelst Energie für neue Herausforderungen im Alltag.

Du hast besondere Tipps für eine kleine Auszeit im stressigen Alltag? Wir freuen uns über dein Feedback gleich hier als Kommentar oder gerne auch über unsere Facebook Seite.

 

Me Time

Autor George McFarley III, Bilder Esther Günnewig, Übersetzung Antonia Britzius