Die besten Flohmärkte in Kopenhagen
Egal ob Vintage Kleidung, Schmuck oder Antikmärkte mit urigem Trödel, in
Kopenhagen lässt sich eigentlich alles finden. Da lohnt es sich, am Wochenende etwas früher
aufzustehen, um einige Schnäppchen zu ergattern und spätestens der Kaffee, der neben dem
ganzen Trubel häufig auch auf dem Flohmarkt zu finden ist, erweckt die Geister.

Die besten Flohmärkte

In Sachen Kleidung und Stil kann man den Skandinaviern nichts nachsagen. Auf Flohmärkten können genau solche Second-Hand Schätze günstig ergattert werden. Auch Möbel, Porzellan, andere Antiquitäten und Besonderheiten lassen die Herzen höherschlagen und können mit etwas Glück gefunden werden. Wer den besten Flohmarkt heute noch finden will, für den haben wir hier die besten Spots zusammengefasst:

Flohmarkt auf der Ravnsborrgade

Eine sehr bekannte und beliebte Gegend in Nørrebro, vor allem für Vintage Liebhaber. In unzähligen kleinen Cafés, Vintage Läden und Secondhand Shops findet hier jeder etwas für sich und verweilt gern mal einige Stunden. Vor allem antike Möbel, dänisches Porzellan und dekorative Artikel werden hier verkauft. Die kleinen Geschäfte sind nahezu täglich geöffnet, der Trödelmarkt selbst wird allerdings nur viermal im Jahr gehalten.

Thorvaldsen Platz Antikmarkt

Ein etwas kleinerer Markt, der jeden Freitag und Samstag von Mai bis Oktober mehrere hundert Leute anzieht. Hier gibt es ebenfalls vorrangig antike Einzelstücke, Porzellan, Möbel, Schmuck, aber auch Kleidung. Nahe dem Stadtzentrum bietet der Markt den perfekten Startpunkt für einen kleinen Bummel mit anschließendem Sightseeing.

Remisen Flohmarkt

Jedes Wochenende bietet dieser überdachte Flohmarkt auch bei Regenwetter die Chance, das ein oder andere Schnäppchen zu machen. Das Angebot variiert und je nachdem, welcher Anbieter den Flohmarkt ausrichtet, gibt es eine Mischung aus Dekorativem und toller Second-Hand Kleidung. Der Eintritt kostet 10 DKK, leider hält dieser Flohmarkt in den Sommermonaten Juli und August eine Pause.
 

Nørrebro

Ebenfalls in Nørrebro findet sich einer der beliebtesten Flohmärkte entlang des Assistens Kirkegård (zu deutsch: Assistens Friedhof). Längs der gelben Mauer kann jeder einen Stand aufbauen und alles anbieten, was er loswerden möchte. Von März bis Oktober kann man hier jeden Samstag Schnäppchen fangen. Hier lohnt sich besonders frühes Aufstehen, denn das Treiben beginnt bereits um 7 Uhr in der Früh.

Veras Market

Eine weitere Empfehlung ist der Flohmarkt vom Veranstalter ‚Veras‘. Das Unternehmen betreibt einen Second-Hand Geschäft in der Kopenhagener Innenstadt und einen dazugehörigen Online Shop, ähnlich wie der Mädchenflohmarkt. Regelmäßig veranstalten sie Flohmärkte in Nørrebro, auf denen die Mode verkauft wird. Man kann sich als Privatperson aber ebenfalls einen Stand mieten und seine Sachen privat verkaufen. Meist finden sich hier auch Kaffee und Street Food Stände, selbst falls man also mal nicht fündig wird, ist man auf jeden Fall kulinarisch gut bedient.

Es gibt noch so viel mehr ...

Die von uns genannten Märkte sind natürlich nur eine kleine Auswahl der bekanntesten Flohmärkte in Kopenhagen. Einige weitere Vorschläge sind:
  • Stefansgade
  • Gentøfte
  • Carlsberg Flohmarkt, auf dem Gelände der Brauerei
  • Jægersborggade Markt
Doch es gibt bei weitem viele mehr und vor allem auch viele kleinere Straßenmärkte, die in den jeweiligen Vierteln individuell organisiert werden. Genaue Flohmarkt Termine lassen sich ganz leicht im Internet auf den Webseiten der Veranstalter und bei Facebook finden.
  
 
 

Welcome to Nordgreen

You are currently shopping in

  • Free express delivery and returns
  • Pay in your local currency

Payment methods